1. Teil: Allgemeine Geschäfts Bestimmungen

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Gründerhub ist ein Online Magazin der repaste GbR. Es bietet Onlinetmedien für die junge Generation. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Gründerhub alias repaste GbR, nachfolgend als „gründerhub“ oder „wir“ bezeichnet, gelten, mit Ausnahme der besonderen Bestimmungen für den Zeitschriftenbezug und der Nutzung von der Gründerhub.de Plattform.

(2) Als Verbraucher gelten Personen im Sinne des § 13 BGB, d. h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Haftung

(1) gründerhub haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

(2) Darüber hinaus haftet gründerhub für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet gründerhub jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

(3) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(4) Soweit die Haftung von gründerhub ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§ 3 Datenschutz

(1) gründerhub verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen
Bestimmungen.

(2) Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von gründerhub über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

(3) Für weitere wichtige Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten, insbesondere auch hinsichtlich der Betroffenenrechte und der Kontaktmöglichkeiten zum Datenschutzbeauftragten wird auf die Datenschutzerklärung unter https://gründerhub.de/datenschutz/ verwiesen.

2. Teil: Besondere Bedingungen

– Besondere Bedingungen für den Anzeigenmarkt (B2B) –

§ 1 Geltungsbereich 

(1) Die besonderen Bedingungen für den Anzeigenmarkt gelten ausschließlich für Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. Die Leistung von gründerhub besteht im Betrieb der Online-Anzeigenplattformen gründerhub.de, hier insbesondere derer für die Schaltung von Online-Werbung für Waren und Dienstleistungen sowie in der Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen in allen On- und Offline-Publikationen von gründerhub.

(2) „Anzeigen“ im Sinne dieser Bestimmung sind alle Werbemittel von gründerhub, unabhängig davon ob es sich um Beileger, Anzeigen, Content-Elemente, Banner und sonstige digitale oder auch körperliche Formate handelt, die zur Veröffentlichung geeignet sind.

§ 2 Mitwirkungspflicht des Kunden

(1) Der Kunde hat Sorge zu tragen für die rechtzeitige Lieferung der vollständigen, unbeschädigten und geeigneten Anzeigendaten und der hierfür notwendigen Inhalte und Unterlagen. Hierzu stellt gründerhub dem Kunden bei Auftragserteilung die nötigen Spezifikationen und terminlichen Bestimmungen der jeweils gebuchten Werbeformate zur Verfügung.

(2) Bei Nichteinhaltung der Vorgaben und Termine durch den Kunden behalten wir uns vor, die Anzeigenkampagne unverzüglich abzubrechen, neu zu terminieren und nachträglich zu veröffentlichen.

(3) Die Kosten für die zur Veröffentlichung der Anzeige durch Nichteinhaltung der Vorgaben notwendigen Korrekturen gehen zu Lasten des Kunden.

§ 3 Gewährleistung/Haftungsbeschränkung

(1) Zeitweilige Unterbrechungen der Anzeigenveröffentlichung berechtigen nicht zur Vertragskündigung, es sei denn, sie sind grob fahrlässig oder vorsätzlich durch uns verursacht worden.

(2) Ein Fehler in der Darstellung der Anzeige liegt insbesondere dann nicht vor, wenn die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware oder -hardware vorliegt, eine Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder ein Rechnerausfall bei einem Internet-Access- Provider oder bei einem Online-Dienst vorliegt oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste das Programm nicht oder teilweise nicht abläuft oder technisch bedingt ein Ausfall des Ad-Servers eintritt, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.

(3) Der Kunde hat die geschaltete Anzeige unverzüglich nach der ersten Schaltung prüfen und etwaige Mängel unverzüglich rügen. Die Rügefrist beginnt bei offenen Mängeln mit der Schaltung der Anzeige, bei verdeckten Mängeln mit ihrer Entdeckung. Unterlässt der Kunde die Mängelrüge, so gilt die Schaltung der Anzeige als mangelfrei genehmigt.

(4) Es besteht grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf die Reihung von Anzeigen.

(5) Nach Ablauf des Anzeigenvertrages wird die Anzeige durch gründerhub sofort oder zeitnah wieder aus dem Internet herausgenommen. Sollte die Anzeige auf die Homepage des Kunden oder anderweitig verlinkt sein, so steht sie dann nicht mehr zur Verfügung, ein Anspruch gegen uns kann daraus nicht hergeleitet werden.

(6) Die Webseiten „gründerhub.de/news enthalten gegebenenfalls Links zu anderen Webseiten. Gründerhub trägt keinerlei Verantwortung für die Datenschutzpraktiken oder den Inhalt dieser Webseiten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf welche verwiesen wurde.

§ 4 Rechteeinräumung

(1) Der Kunde räumt gründerhub ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares, weltweites, zeitlich auf die Laufzeit des Vertrags beschränktes sowie inhaltlich auf den Vertragszweck begrenztes Nutzungsrecht an den zur Verfügung gestellten Inhalten der Anzeige ein.

(2) Die vorgenannte Rechteeinräumung beinhaltet auch das Recht zur Speicherung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Digitalisierung sowie Bearbeitung der Anzeige, soweit dies zur Durchführung des Vertrags notwendig ist.

(3) Der Kunde gewährleistet, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte weder gegen geltendes Recht verstoßen, noch Rechte Dritter, gleich welcher Art, beeinträchtigen oder verletzen.

(4) Der Kunde stellt gründerhub von jeglichen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit Rechtsverletzungen frei und verpflichtet sich, gründerhubin diesem Umfang alle in diesem Zusammenhang entstehenden Nachteile und Schäden inklusive der Kosten der Forderungsabwehr zu ersetzen.

§ 5 Archivierung

(1) gründerhub ist berechtigt, die vom Kunden überlassenen Daten zu speichern und weiter zu verarbeiten.

§ 6 Schlussbestimmungen

(1) Online-Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Verbraucher für die Beilegung einer Streitigkeit nutzen können und auf der weitere Informationen zum Thema Streitschlichtung zu finden sind.
(2) Streitschlichtung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle
Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

– Besondere Bedingungen

§1 Gegenstand der Angebote des Betreibers

(1) Das Angebot des Betreibers auf gründerhub.de umfasst derzeit die kostenlosen Dienste Newsletter und Kommentierung von Beiträgen.

(2) Der Betreiber behält sich vor, das Leistungsangebot zu erweitern bzw. zu reduzieren. Der Betreiber behält sich vor, per Mail auf Produktupdates und Angebote der gründerhub und der repaste GbR aufmerksam zu machen.

§2 Nutzungs- und Urheberrechte

(1) Der Betreiber ist alleiniger Rechtsinhaber der Vervielfältungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechts der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der gründerhub-Website sowie der einzelnen in ihr enthaltenen Inhalte, sofern keine anderweitige Individualvereinbarung besteht.

§3 Fremde Inhalte

(1) Dem Nutzer ist es untersagt, Inhalte (z.B. durch Links oder Frames) auf der Plattform einzustellen, die gegen gesetzliche Vorschriften, behördliche Anordnungen oder gegen die guten Sitten verstoßen. Ferner ist es untersagt, Inhalte einzustellen, die Rechte, insbesondere Urheber – oder Markenrechte Dritter verletzen. 

(2) Der Betreiber der Plattform macht sich fremde Inhalte unter keinen Umständen zu Eigen. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte keine Urheberrechte, Marken, Patente oder andere Schutzrechte oder Betriebsgeheimnisse verletzen. 

(3) Der Betreiber behält sich vor, fremde Inhalte zu sperren, wenn diese nach den geltenden Gesetzen strafbar sind oder erkennbar zu Vorbereitung strafbarer Handlungen dienen. 

§4 Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu unterlassen, welche die Funktionsweise der Plattform gefährden oder stören, sowie nicht auf Daten zuzugreifen, zu deren Zugang er nicht berechtigt ist. Weiterhin muss er dafür Sorge tragen, dass seine an gründerhub und dessen Nutzer übertragenen Informationen und eingestellten Daten nicht mit Viren, Würmern oder Trojanern behaftet sind. 

(2) Der Nutzer verpflichtet sich ferner, kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten sowie andere Personen nicht zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich, gründerhub alle Schäden zu ersetzen, die aus der von ihm zu vertretenden Nichtbeachtung dieser Pflichten entstehen und darüber hinaus gründerhub von allen Ansprüchen Dritter, freizustellen, die Dritte aufgrund der Nichtbeachtung dieser Pflichten durch den Nutzer gegen gründerhub geltend machen, sofern der Nutzer dies zu vertreten hat.

§5 Datenschutz

(1) Die Server der gründerhub sind dem Stand der Technik entsprechend, insbesondere durch Firewalls, gesichert; dem Nutzer ist jedoch bekannt, dass für alle Teilnehmer die Gefahr besteht, dass übermittelte Daten im Übertragungsweg ausgelesen werden können. Die Vertraulichkeit der im Rahmen der Nutzung der Plattform übermittelten Daten kann daher nicht gewährleistet werden.

(2) Die über die zuvor genannte Verwendung hinausgehende weitere Verwendung personenbezogener Daten bedarf der gesonderten Einwilligung des Nutzers soweit kein anderweitiger gesetzlicher Erlaubnistatbestand erfüllt ist. Der Nutzer ist berechtigt, seine gem. Abs. 2 erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, soweit er hiermit in die Verwendung personenbezogener Daten eingewilligt hat.